Elektronische Schließanlagen

Gründe für den Einsatz neuer Technologien

Der Einsatz elektronischer Schließanlagen von PS Beschlag & Sicherheitstechnik in öffentlichen Gebäuden und in Unternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Gründe dafür liegen unter anderem in den gestiegenen Sicherheitsanforderungen. So ermöglichen z.B. elektronische Lösungen das sofortige Sperren verloren gegangener Schlüssel.

 

Immer wichtiger wird aber der Gewinn an Flexibilität. Unternehmen und Behörden werden in immer kürzeren Zyklen umstrukturiert, Gebäude werden temporär gemietet oder wieder aufgegeben, Büros werden häufig in 2-3 Jahren neu besetzt, Großraumbüros werden in Einzelbüros umgebaut oder umgekehrt. Die durch diese Umstrukturierungen gestiegenen Flexibilitätsanforderungen sind nur noch mit der elektronischen Vergabe von Schließberechtigungen in einer elektronischen Schließanlage beherrschbar. Neben der gebotenen Funktionalität ist ein langfristiger Kostenvorteil der wichtigste Wegbereiter für die zunehmende Verbreitung der Elektronik.

Vorteile elektronischer Schließanlagen

Mechanische Schließanlagen erfüllen jedoch vielfach nicht die heutigen Anforderungen an die Gebäudenutzung. Dazu gehören die sofortige Sperrung verlorener Schlüssel, eine flexible Vergabe von Schließberechtigungen oder sich überschneidende Gruppenschließungen. Es fehlt auch die Dokumentation der Zutritte im Hinblick auf Diebstähle ohne Einbruchspuren an den Türen. Hier können elektronische Schließanlagen ergänzend zur Mechanik oder vor allem als eigenständige Alternative eingesetzt werden. Zu den herausragenden Vorteilen gehören:

  • Kurze Lieferzeiten für Neuanlagen und Ersatzanlagen oder für Nachlieferung von Komponenten
  • Kurzfristige und flexible Anpassung von Schließberechtigungen über die Umprogrammierung von elektronischen Schließungen.
  • Die homogene Ausstattung von Unternehmen über alle Standorte mit einem Schließsystem
  • Die Realisierung sich überschneidender Gruppenschließungen.
  • Sofortige Sperrung verlorener Schlüssel.
  • Elektronische Schlüssel sind nicht kopierbar.
  • Besondere, zerstörungsfreie Öffnungsmethoden für Mechanikzylinder, z.B. Schlagpicking, sind bei elektronischen Lösungen nicht möglich.
  • Mögliche Anbindung an weitere Systeme, wie Zeiterfassungen und Abrechnungssysteme.